Die Coronakrise hat auch den Ausbildungsmarkt erfasst. Zugleich suchen immer mehr Absolventen nach Branchen mit Zukunft. Die TARGOBANK bietet als Spezialist rund um Leasing Perspektiven und eine moderne Ausbildung. Elmar Lukas, Geschäftsführer TARGO Leasing GmbH, und Hendrik Strauf, Senior HR Business Partner TARGO Leasing, geben Einblicke in die aktuelle Situation.

Herr Lukas, welche Chancen bietet die TARGOBANK interessierten Schulabgängern?

Elmar Lukas: Die TARGOBANK richtet sich sowohl an Privatkunden als auch an Geschäfts- und Firmenkunden. Wir gehören zur französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der finanzstärksten Bankengruppen Europas mit mehr als 26 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden, 72.000 Mitarbeitern und einer harten Kernkapitalquote von 17,3 Prozent. Neben Lösungen rund um Altersvorsorge und Geldanlage fokussieren wir uns auf das Thema Finanzierung. Dabei geht es um klassische Kredite an Privatpersonen und Unternehmen sowie um besondere Finanzierungsformen wie Leasing oder Factoring. Insbesondere dort konnte die TARGOBANK in den vergangenen Jahren ihre Marktposition ausbauen und festigen. Dieses Wachstum hält auch in der nach wie vor präsenten Corona-Krise an. Daher sind wir glücklich, Schulabgängern auch weiterhin attraktive Ausbildungsplätze und die Möglichkeit eines dualen Studiums anbieten zu können.

Was zeichnet die Berufsausbildung der TARGOBANK aus?

Hendrik Strauf: Besonders wichtig ist uns, dass wir praxisnah ausbilden und Theorie und Praxis mit angewandten Methoden verzahnen. Konkret bedeutet dies: Wir vermitteln Wissen, das direkt angewendet werden kann. Hinzu kommt, dass wir insbesondere in den Bereichen Leasing und Factoring sehr digital aufgestellt sind. Wer bei der TARGOBANK eine Ausbildung macht, erhält das solide Fundament einer klassischen Ausbildung und kann gleichzeitig an innovativen digitalen Projekten mitarbeiten. Für duale Studenten, die bei der TARGOBANK keine Studiengebühren bezahlen und zudem ein attraktives Gehalt erhalten, und Auszubildende, die vom ersten Tag an praxisnah arbeiten und Verantwortung übernehmen dürfen, bestehen zudem große Chancen auf eine Übernahme nach dem erfolgreichen Ende der Ausbildung.

Hendrik Strauf, Senior HR Business Partner TARGO Leasing

Was bedeutet das konkret?

Strauf: Die möglichen Wege sind vielfältig. Für Auszubildende kommt neben einer Karriere in den Fachabteilungen auch eine Tätigkeit in den Filialen in Frage. Grundsätzlich bestehen auch nach einer Ausbildung viele Chancen auf Entwicklung. Wer herausfinden will, ob eine Ausbildung in Frage kommt, kann sich bei uns jederzeit um ein Praktikum bewerben und das Unternehmen so kennenlernen. Wer in den Bereichen Leasing oder Factoring ein duales Studium absolviert, lernt viele Abteilungen kennen und kann sich anschließend für eine Projekt-, Analysten- oder Vertriebsposition entscheiden.

Lukas: Um die Chancen einer Ausbildung bei der TARGOBANK einschätzen zu können, lohnt es sich, unser Geschäft zu verstehen. Innovative Finanzierungsformen wie Leasing oder auch Factoring sind während der vergangenen Jahre für viele Unternehmen zu einer wichtigen Säule der Finanzierung geworden. Um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein, müssen Unternehmen investieren. Dabei kommen Banken als Geldgeber ins Spiel. Leasing und Factoring bieten als alternative Finanzierungsformen gegenüber klassischen Bankkrediten eine ganze Reihe von Vorteilen und werden daher immer beliebter. Gerade in Zeiten der Krise macht es für Unternehmen Sinn, zusätzlich auf diese beiden Finanzierungsformen zu setzen. Wer daher in diesem Bereich bei der TARGOBANK studiert oder eine Ausbildung macht, bewegt sich in einem Wachstumsmarkt.

Wie bildet die TARGOBANK aus?

Lukas: Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Berufseinsteiger die bestmögliche Ausbildung bekommen – schließlich sollen sie unsere Kunden schon in der Ausbildung kompetent betreuen. Unsere Personalabteilung hat dafür ein umfassendes Konzept erarbeitet.

Strauf: Dazu kann ich gerne etwas sagen. Entscheidend ist für uns, dass wir Studierenden und Auszubildenden alle Werkzeuge an die Hand geben, die sie brauchen. Dazu schulen wir neben Grundlagen rund um Bankwesen und Finanzierung auch die wichtigste Software und geben den Absolventen eine Menge Softskills wie etwa Präsentationskompetenz oder auch Grundlagen des Projektmanagements mit. Unsere Trainingsreihe „Lernen 2.0“ vermittelt darüber hinaus viele grundlegende Kenntnisse und Techniken für unsere Azubis und Studierenden. Das Grundlagenwissen haben wir in spezielle Einheiten unterteilt. Nach jeder Einheit erfolgt eine Lernstandskontrolle. Im Bereich Leasing kommt beispielsweise die Lernplattform „Learn2Lease“ zum Einsatz, die wir zusammen mit einem externen Anbieter individuell für die TARGOBANK erarbeitet haben. Daneben finden Präsenzveranstaltungen wie Schulungen, Seminare oder Workshops mit qualifizierten Trainern häufig in unserer hauseigenen Trainingsakademie in Radevormwald statt. So können wir noch gezielter und auch über mehrere Tage hinweg schulen. Die Teilnehmer sind dabei in Einzelzimmern mit Hotelniveau untergebracht, genießen Vollverpflegung und natürlich sind auch Freizeitaktivitäten wie Bowling, Radfahren oder Fitness im integrierten Studio möglich. Besonders wichtig ist uns, dass wir Präsenztrainings, virtuelle Veranstaltungen und das Selbststudium miteinander kombinieren. Dies ist auch aus didaktischen Gründen sinnvoll.

Und neben der theoretischen Ausbildung wird also auch die Praxisnähe groß geschrieben?

Strauf: Ganz genau. Alles Gelernte können Auszubildende und Studierende unmittelbar anwenden. Auszubildende durchlaufen im Bereich Leasing der TARGOBANK vierzehn Abteilungen. Auf diese Weise bleibt auch abseits der Lerneinheiten eine Menge Wissen und Erfahrung hängen. Noch wichtiger ist uns aber, dass unsere Berufseinsteiger die TARGOBANK kennenlernen, Zusammenhänge verstehen und für sich einen Karriereweg definieren können. Wie dieser Weg über die Ausbildung hinaus aussehen kann, besprechen unsere Führungskräfte gemeinsam mit dem Nachwuchs schon während der Ausbildung.

Sollten Abiturienten lieber ein Duales Studium beginnen oder eine Ausbildung machen?

Strauf: Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich gilt: Bei der TARGOBANK können natürlich auch Auszubildende Karriere machen. Hinzu kommt, dass der Weg des Studiums auch ehemaligen Auszubildenden offen steht. Viele unserer Azubis empfehlen uns weiter und sind nach ihrer Ausbildung sehr mit ihrem bisherigen Weg zufrieden. Die Ausbildung steht dem Studium in nichts nach.

Ist die TARGO Leasing ein junges Team?

Lukas: Aufgrund des Wachstums der vergangenen Jahre sind wir jünger aufgestellt als andere Abteilungen, ja. Auch ist der Anteil der Studierenden und Auszubildenden bei uns höher als anderswo: 2019 waren mehr als acht Prozent der Belegschaft Auszubildende. Zwar pflegen alle unsere Mitarbeiter einen offenen Austausch, doch fühlen sich vor allem Berufsanfänger erfahrungsgemäß wohler, wenn sie sich auch mit Gleichaltrigen austauschen können. Diesen Austausch fördern wir und sind stolz auf unser junges Team.