© contrastwerkstatt - Fotolia.com
Sie möchten Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann nutzen Sie unsere Suchfunktion:

Mal ehrlich – wie gut kennen Sie sich in Finanzdingen aus? Haben Sie einen guten Überblick über Ihre Finanzen? Die European Money Week (Europäische Geldwoche) stärkt mit einer ganzen Reihe von Aktionen die finanzielle Bildung gerade von jungen Leuten.

Jeder von uns geht täglich mit Geld um, benötigt eine Versicherung, trägt sich mit dem Gedanken, einen Kredit aufzunehmen oder möchte für das Alter vorsorgen. Viele Jugendliche und Erwachsene besitzen jedoch nur geringe Kenntnisse hinsichtlich alltäglicher Geld- und Finanzangelegenheiten. Die Risiken liegen auf der Hand: Überschuldung durch den unbedachten Umgang mit Krediten, unzureichender Versicherungsschutz, mangelhafte Altersvorsorge.

emw_logo_bdb_detail

Die Europäische Bankenvereinigung EBV hat deshalb 2015 die European Money Week ins Leben gerufen. Ziel ist es, gerade bei jungen Menschen Wissenslücken in Finanzdingen zu schließen. Die Bankverbände der verschiedenen europäischen Länder koordinieren vom 27. bis 31. März 2017 zahlreiche Aktionen, um die allgemeine Öffentlichkeit für die Bedeutung dieses wichtigen Themas zu sensibilisieren und insbesondere das Finanzwissen von Schülerinnen und Schülern zu verbessern.

Wie gut kennen Sie sich in Finanzdingen aus?

Europaweite Aktionen rund um die finanzielle Bildung

Die offizielle Website der European Money Week gibt einen Überblick über die diversen Aktionen in den europäischen Ländern. In fast allen Ländern besuchen Banker Schulklassen, um den Schülern wichtiges Finanzwissen zu vermitteln. In Belgien dürfen sich zwei Grundschulen sogar über royalen Besuch freuen: Gemeinsam mit Königin Mathilde testen die Schüler in einem Spiel, wie gut sie ein vorgegebenes Budget verwalten können. In Deutschland ist auch die TARGOBANK mit von der Partie: Mit ihrer Initiative FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT, die sie gemeinsam mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln durchführt. Mitarbeiter der Bank engagieren sich als Wirtschaftstrainer in achten und neunten Klassen und vermitteln den Schülern praxisnah wirtschaftliches und finanzielles Wissen.

In Deutschland gibt es zum Beispiel auf der Website des Bankenverbandes neben diversen Unterrichtsmaterialien ein „European-Money-Quiz“ für Schüler ab der 9. Klasse mit tollen Preisen. Die ebenfalls dort veröffentlichte Jugendstudie 2015 gibt Auskunft über das Interesse junger Menschen an Wirtschaftsthemen und darüber, wie sie mit Geld umgehen. Und im „großen Geldtest“ können die Jugendlichen mehr über ihren charakteristischen Umgang mit Geld erfahren.