Ein paar Cent vom Einzelnen scheinen erst einmal nicht viel zu sein, aber ein paar Cent von vielen addieren sich schnell zu einer eindrucksvollen Summe. Die Formel ist ganz einfach: Je mehr mitmachen, desto mehr erreicht man. Über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TARGOBANK spenden die Cent-Beträge ihrer Gehälter jeden Monat an Wundertaler e.V. Die Idee hinter Wundertaler begeisterte auch die TARGOBANK von Beginn an – und so wurde seit der ersten Spendenrunde jeder von Wundertaler gespendete Cent verdoppelt. Seit Gründung des Vereins im Jahr 2008 flossen daraus bereits gut 300.000 Euro an mehr als 70 gemeinnützige Organisationen. Eine Aktion, auf die die Mitarbeiter zu Recht stolz sein können.

Von der Idee zum Verein

Christian Brackelmanns, Vorsitzender des Vereins, erinnert sich noch gut daran, wie es zur Gründung kam.

„Während eines Bereichsmeetings wurde die Idee geboren. Einige Kollegen berichteten, dass sie gemeinsam eine finanzielle Patenschaft für ein Kind in einem Entwicklungsland übernommen hatten. Daraus ergab sich eine sehr lebhafte Diskussion, an deren Ende plötzlich einige Fragen im Raum standen: Was wäre, wenn jeder einfach auf die Cent-Beträge seines Gehalts verzichtet? Wie viel da wohl zusammenkäme? Was könnten wir damit bewirken?“

Einige Kollegen blieben hartnäckig am Ball und erarbeiteten im Detail, was alles nötig sein würde, um die Idee umzusetzen. Wie sähe so etwas rechtlich aus, was ist steuerlich zu beachten, gibt das Abrechnungssystem so etwas überhaupt her? Diese und viele, viele andere Fragen wurden nach und nach abgehakt. Am Ende stand die Gründung von Wundertaler e.V. Und im Juni 2008 wurden bereits die ersten Spenden überwiesen.

„Wichtig ist uns, dass notleidende Kinder und Jugendliche von den Spenden profitieren – in Deutschland genauso wie im Ausland. Lebensbedingungen zu verbessern, bei gesundheitlichen Problemen zu unterstützen und einen besseren Zugang zu Bildung zu schaffen, das liegt uns besonders am Herzen. Kinder sind unser aller Zukunft und sie sollten alle bestmögliche Chancen auf Gesundheit und Bildung haben.“

Nachhaltige Hilfe ist entscheidend

Bei den mehr als 130 Spenden stand das Thema Nachhaltigkeit für Wundertaler immer im Vordergrund – egal, ob die Spenden Projekten in Deutschland oder im Ausland zu Gute kamen.

„Nichts wirkt nachhaltiger in einer Gesellschaft als gut ausgebildete, gesunde Menschen, die ein selbstbestimmtes Leben führen können. Die Spenden werden von den Organisationen begeistert aufgenommen, davon überzeugen wir uns als Besucher immer wieder gern selbst. Und wie viele tolle Gespräche haben wir so bereits geführt. Die zahllosen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die in den Organisationen geleistet werden, beeindrucken dabei besonders. Das Engagement dort ist wirklich erstaunlich und wird oft von vielen gar nicht so deutlich wahrgenommen.“

Christian Brackelmanns ist besonders stolz darauf, dass die Vision damals so leidenschaftlich entwickelt und letztlich realisiert wurde. Durch Teamwork ist vieles möglich. Und so konnten die Spenden in den vergangenen Jahren viel Gutes bewirken.

„Ich freue mich, dass wir eine starke Gemeinschaft sind und uns so viele Kolleginnen und Kollegen mit ihren Cents unterstützen. Nächstes Jahr steht unser 10jähriges Jubiläum an. Wir haben noch viel vor und freuen uns auf viele weitere Spenden an tolle Projekte.“