Sie möchten Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann nutzen Sie unsere Suchfunktion:

Vor Ihnen wühlt jemand im Portemonnaie im Kleingeldfach, um seinen Einkauf passend in bar zu bezahlen. Kennen Sie das auch? Gerade nach Feierabend bilden sich oft lange Schlangen an der Supermarktkasse. Mit kontaktlosem Bezahlen lassen sich Wartezeiten deutlich verkürzen. Carolin Eisenblätter, duale Studentin der TARGOBANK, zeigt, was genau beim kontaktlosen Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte passiert.

Carolin Eisenblätter möchte im Supermarkt um die Ecke nur schnell ein paar Lebensmittel fürs Abendessen einkaufen. Der Wert ihres Einkaufs liegt unter 25 Euro. Sie hält ihre TARGOBANK Kreditkarte vor das Lesegerät und erhält sofort eine Zahlungsbestätigung. Das ist deutlich schneller als die lästige Suche nach Kleingeld und die Wechselgeldrückgabe. Aber was passiert bei so einer Zahlung eigentlich im Hintergrund?

infografik_neu

 

Kontaktlos bezahlt, was dann?
  1. 1. Düsseldorf

    Kreditkarten mit dem Wellenzeichen sind mit der Near Field Communication (NFC) Funktionalität ausgestattet, die das kontaktlose Bezahlen ermöglicht. Bei Visa heißt das Verfahren Visa payWave, bei Mastercard Mastercard® Kontaktlos. Es basiert auf der sicheren EMV-Technologie, die dem neuesten internationalen Sicherheitsstandard entspricht und Betrug durch Skimming ausschließt. Die Kreditkarte muss sehr nah (maximal vier Zentimeter) an den Kartenleser gehalten werden, so dass versehentliche Zahlungen im Vorbeigehen ausgeschlossen sind. Bei Beträgen ab 25 Euro ist eine PIN-Eingabe erforderlich. Weiterhin werden beim kontaktlosen Bezahlen außer der Kreditkartennummer keine weiteren personenbezogenen Daten, wie Name des Karteninhabers, übertragen. Der Datenschutz hat oberste Priorität.

  2. 2. Frankfurt

    Beim Bezahlvorgang wird Carolins Anfrage verschlüsselt an das Kreditkartenunternehmen Visa/Mastercard gesendet. Visa/Mastercard stellt fest, dass die Karte von der TARGOBANK stammt, und leitet die Anfrage an Euro Information, den IT-Dienstleister der Crédit Mutuel-Gruppe, zu der auch die TARGOBANK gehört, weiter.

  3. 3. Paris, Euro Information

    Hier wird geprüft, ob die Karte tatsächlich existiert. Bei einem Betrag ab 25 Euro ermittelt ein Autorisierungsmodul von Euro Information dann, ob Carolin die korrekte PIN eingegeben hat und leitet das Ergebnis an die TARGOBANK weiter.

  4. 4. Straßburg

    Das TARGOBANK System „Cardlink“ mit dem Server in Straßburg überprüft vollautomatisch, ob Carolin über ein ausreichendes Kreditkartenlimit verfügt. Wenn das der Fall ist, wird die Transaktion automatisch bestätigt und die duale Studentin kann ihren Einkauf mit nach Hause nehmen. Dank des TARGOBANK Konto-SMS-Service erhält Carolin auf ihrem Smartphone direkt die Bestätigung, dass auf ihrer Kreditkarte gerade ein Betrag von ihrem Supermarkt um die Ecke angefragt worden ist.

  5. 5. Duisburg

    Über Nacht übermittelt Visa/Mastercard alle Daten von Carolins Transaktion sowie die 80.000 weiteren der übrigen TARGOBANK Kunden an die TARGOBANK. Vor der Kreditkartenabrechnung kann Carolin die Transaktion nach Eingabe ihrer Zugangsdaten in TARGOBANK Online einsehen. Einmal im Monat werden dann alle gesammelten Beträge abgerechnet.

Kreditkarten-Telefon-Banking

Sollte eine Zahlung nicht genehmigt werden, die PIN nicht korrekt eingegeben worden sein oder ein Betrugsverdacht vorliegen, helfen die 80 Mitarbeiter der Abteilung Finanzierungs- und Kreditkartenservices gerne weiter. Die Hotline ist bei allen Fragen rund um die Kreditkarte unter 0211 900 20 444 erreichbar – und das rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche.